„Ich glaub. Ich wähl.“ - Kandidaten der Kirchenvorstandswahl

„Ich glaub. Ich wähl.“ – unter diesem Motto findet am 21. Oktober die Kirchenvorstandswahl statt.

14 Männer und Frauen aus der Erlöserkirche und aus der Gnadenkirche haben sich zur Kandidatur bereit erklärt. Das heißt: Sie sind bereit, mit ihrer Person, ihrer Zeit und Kraft, sich einzusetzen für die Lebendigkeit und für die Aufgaben unserer Gemeinden. Wir können sie darin bestärken durch unser Interesse und durch unsere Stimmabgabe, wenn wir sagen: „Ja. Ich glaub. Ich wähl.“

Dazu bekommen Sie, liebe Gemeinde, wichtige Informationen.

Die beiden Vertrauensausschüsse haben den endgültigen Wahlvorschlag aufgestellt.

Er enthält in der Erlöserkirche folgende Namen: aus Emmering: Regine Spichtinger, Hajo Spindler und Philipp Scheiner. Aus Fürstenfeldbruck: Sebastian Best, Bianca Holbe, Christine Grunert, Christian Horger, Bernd Königsberger, Manuela Mezger, Ute Perchtold, Hannelore Rottschäfer, Ralf Siebenkäß, Oliver Restorf-Thomsen und Sabine Wagner-Rauh.

In der Gnadenkirche enthält er folgende Namen: aus Biburg: Jochen Heber, aus Landsberied: Tobias Willberg; aus Schöngeising: Michael Geßele und Lars Netsch; aus Fürstenfeldbruck: Stephanie Böttner, Roland Brasch, Dieter Bindig, Vera Gedon, Karin Gößwein, Barbara Heinrich, Martin Mang, Claudia Menes, Burgl Mutto-Schwan und Ingrid Rau.

Nächste Gelegenheit, die Kandidierenden besser kennen zu lernen, haben Sie beim 30jährigen Jubiläum der Versöhnungskirche in Emmering am Sonntag, 30. September. Das Jubiläum beginnt um 11 Uhr mit dem Gottesdienst. Die Kandidierenden werden Namensschilder tragen. So haben Sie die Chance, mit ihnen nach dem Gottesdienst während der Feier ins Gespräch zu kommen.

Bitte merken Sie sich den 21. Oktober vor. Es ist der Wahltag. Dadurch, dass Sie zur Wahl gehen oder von der Briefwahl Gebrauch machen und Ihre Stimme abgeben, entscheiden Sie sich für unsere evangelischen Gemeinden.

Fürstenfeldbruck, 2.7.2017 Der Vertrauensausschuss