Brucker Zeitgespräche

Herzliche Einladung zu unserem nächsten Brucker Zeitgespräch am Mittwoch, den 26. Juni 2019, um 20:00 Uhr im Gemeindezentrum der Erlöserkirche, Stockmeierweg 7, Fürstenfeldbruck.

Das Thema lautet 

Täter auf der Schulbank – Als Polizisten in Fürstenfeldbruck für den Holocaust übten

Es referiert Dr. Sven Deppisch, Historiker, Lehrbeauftragter an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern – Fachbereich Polizei

Während des „Dritten Reichs“ befand sich die bedeutendste Schule der Polizei in Fürstenfeldbruck. Hunderte von Männern aus ganz Deutschland und Österreich besuchten im ehemaligen Zisterzienser-kloster spezielle Lehrgänge, in denen die uniformierte Staatsgewalt sie zu ihren Führungskräften ausbildete. Neben militärischem Drill und Paragraphen standen „Bandenkampf“ und Antisemitismus auf dem Lehrplan. Mit diesem Wissen zogen zahlreiche Polizeioffiziere in den „auswärtigen Einsatz“, aus dem erschreckend viele als Massenmörder und Kriegsverbrecher zurückkehrten. Nach Ende des NS-Regimes führten sie ihre Karrieren einfach fort, ohne jemals angemessen bestraft worden zu sein. Stattdessen gelangten einige Täter in die Polizeischulen der Bundesrepublik, in denen sie neuen Generationen von Polizisten jene Verhaltensweisen beibrachten, die sie vor Kriegsende selbst noch erlernt und gegen ihre Opfer angewendet hatten. In seinem Vortrag beleuchtet Dr. Sven Deppisch die dunkle Vergangenheit der Polizeischule Fürstenfeldbruck.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Bitte beachten Sie auch die folgenden voraussichtlichen Zeitgespräche-Termine und Themen:

  • Mittwoch, 24. Juli 2019, 20 Uhr, im Gemeindezentrum der Gnadenkirche, Am Sulzbogen 18/Ecke Ettenhofer Straße: „ Doping im Spitzensport – Eine strukturelle Notwendigkeit?! “, Referentin: Jannika John, Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Institut für Sportwissenschaft in Tübingen